DAS Studio –
                Dance Art Sport Studio in Frankfurt am MainDeutschРусский / Russisch


Home

Info

News
You are
                        here Kurse


Pädagogen

Fotos

Video

Preise

Studio

Anfahrt

Flyer

Kontakt

Impressum

Links

FacebookTwitter

     Kursbeschreibung      

Vorausbildung / Ballettvorausbildung

Kindertanz / Pre-Ballett

Ziele des Kurses sind  es,  folgende Fähigkeiten zu vermitteln:
  • Koordination und Dehnung
  • gerade Körperhaltung
  • Musikalität / Entwicklung der Rhythmik
  • Disziplin
  • Förderung der Kreativität
Für Kinder im Alter ab 4 Jahren werden vielseitige Übungen zum Körper- und Raumgefühl in spielerischer Form angeboten. Dabei werden die Basiselemente des klassischen Tanzes vermittelt wie z.B. Fuß- und Armpositionen und leichte Sprünge. Durch Improvisationsspiele wird die Phantasie des Kindes angeregt und die Körperhaltung verbessert.

Das früheste Alter, in dem ein Kind mit Tanzunterricht beginnen kann, ist etwa vier Jahre. Vorher ist die geistige Entwicklung zumeist noch nicht so weit fortgeschritten, daß sich das Kind über einen längeren Zeitraum konzentrieren kann und somit den Anweisungen einer Lehrkraft folgen kann. Man sollte auf alle Fälle mit klassischem Ballett beginnen. Es ist die Grundlage allen Tanzens auf der sich die anderen Stilrichtungen aufbauen. Gerade bei Vorschulkindern dürfen darin durchaus spielerische Bewegungsformen integriert sein.

Was muss ich mitbringen?
  • Ballettschläppchen oder Socken
  • Ballettkleidung (rosa) => für die Probestunde sind natürlich eine T-Shirt und Leggins ausreichend

Ballett Kinder / Teens / Erwachsene

Wir unterrichten das klassische Ballett nach Waganowa-Methode und RAD und berücksichtigen dabei moderne Trainingssysteme. Besonderen Wert legen wir auf:
  • Erlernen einer starken, anatomisch korrekten Technik
  • Erarbeiten von Schrittrepertoire und Armführungen
  • rhythmisches und musikalisches Empfinden
  • Kraft und Eleganz

Es wird gelehrt, den Körper als Ausdruck der Emotionen einzusetzen. Wir wecken das Interesse an Ballett und führen in die Tanzgeschichte ein.

Aufbauend auf dem Programm des Kurses „Kindertanz / Pre-Ballett“ werden die Kinder ab dem Schulalter behutsam an die Technik des klassischen Tanzes herangeführt. Dem Alter entsprechend werden die Grundlagen vermittelt, die die unumgängliche Basis zum Aufbau der Technik und der Bewegungsabläufe bilden. Nach und nach wird das Bewegungsrepertoire an der Stange und in der Mitte erlernt. Der klassische Tanz ist die Basis von allen Tanzarten und entwickelt schönen Linien des Körpers eine gute Körperhaltung und lehrt der Vollendung der Bewegungen. Der klassische Tanz ist die Vorbereitung für den Spitzentanz. (Point / Spitzenschuhe)

Ballettkurs für Anfänger

Wollen Sie schon immer mit Ballettunterricht anfangen, aber doch haben sich nie getraut? Glauben Sie, dass man nur als kleines Kind Ballett lernen kann? DAS STUDIO, Balletschule in Frankfurt  bietet einen neuen Ballettkurs für Anfänger an, wo Sie Ihre Zweifel vertreiben können! Graziöse Haltung, elegante Bewegungen der Arme und Beine, Aufbau von Muskulatur und Streching sind wichtige Bestandteile des Unterrichts. Der Kurs ist ideal für Einsteiger geeignet, denn alle Grundlagen und Positionen werden dort erklären und einstudiert.

BBB - Body Ballet and Balance - für Erwachsene

BBB – perfekte Einstieg für Ballettanfänger - ist eine neue Art des Ballett-Trainings: Abgeleitet vom klassischem "Floor Barre" (Parter Class) ist dieses Training für jedermann geeignet, da es die Haltung verbessert, den Rücken stärkt und das Bindegewebe strafft. Das Training wirkt sich auf den gesamten Organismus positiv aus, wobei es sinnvoll ist zwei Mal je 60 Minuten pro Woche zu trainieren. Trainiert wird u.a. die Muskulatur und die Ausdauer. Zudem haben die Bewegungen des Kurses eine positive Wirkung für Balance und Bewegungskoordination. Es werden auch die Übungen aus dem modernen Fitness und Bewegungsarten (z.B. Yoga, Pilates) verwendet.

Testen Sie die neue Art des Trainings! Der Einstieg ist jederzeit möglich!

Ballett für Anfänger - Kann man, wenn man das Alter von sechs Jahren überschritten hat, noch Ballett lernen? Was bringt's für den Körper?  Die Fragen beantwortet eine Studie der Frauenzeitschrift BRIGITTE.

Was muss ich mitbringen?

  • Ballettschläppchen oder Socken
  • Ballett- oder Tanzkleidung
  • Handtuch
  • AUSREICHEND Getränke mitbringen – am besten Wasser ohne Kohlensäure.
  • Gute Laune :-)
Für alle Erwachsenen Ballett-Freunde, die erst mal bei uns “reinschnuppern” möchten, bieten wir unsere ZEHNERKARTE an.

Jazz Dance für Kinder / Jazz für Kids

Diese Stunde richtet sich an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. In den Jazz für Kinder Stunden werdet ihr der Altersstufe entsprechende Techniken aus den Bereichen Jazz-Dance, Modern-Dance und natürlich Ballett erarbeiten und miteinander kombinieren. Der Jazz-Unterricht setzt sich aus verschiedenen Stilen wie Lyrical-Jazz, Modern-Jazz, Funky-Jazz und Musical zusammen.
Der Umgang mit den tänzerischen Elementen wird spielerisch durch verschiedene Bewegungsansätze erlernt. Zunächst soll das gemeinsame Erleben und die Freude an der Bewegung geweckt werden.
Das Körpergefühl, die Beweglichkeit und Koordination werden geschult.

Tanzen wie die Stars? Geht klar! Coole Moves, aktuelle Charthits - so macht Training echt Spaß!
Kommt mal vorbei und probiert selber aus!

Jazz Dance / Lyrical Jazz Dance / Funky Jazz Dance / Modern Jazz

Jazz Dance ist Rhythmus, Drive, Speed. Jazz ist energiegeladen etwas zum Powern und Austanzen.
Der heutige Jazz Dance umfasst eine breite Palette an Stilrichtungen, die an den aktuellen Musiktrends orientiert sind: Show-Jazz, Funky-Jazz, Modern-Jazz, Lyrical-Jazz, Hip-Hop, Street-Jam. Kein Musical, keine Show, kein Superstar-Event ohne Jazz-Dance. 

Lyrical-Jazz verbindet Elemente aus dem Ballett, Modern-Dance und Jazz-Dance. Das Ziel der lyrischen Choreografien ist die Übermittlung von Gefühlen, bezogen auf das jeweilige Musikstück. Lyrical Jazz ist eine der bekanntesten und am meisten verbreiteten Tanzstile in der USA. Auch in Deutschland etabliert sich der Trend immer mehr.

Funky Jazz Dance - ist eine dynamische Tanzrichtung, die sich durch multikulturelle Einflüsse immer weiter entwickelt.  Sie setzt sich durch Elemente des Hip Hop, Modern Dance und des Jazz-Dance zusammen.

Der Jazz-Unterricht kann als Ergänzungstraining zum Ballett oder unabhängig von diesem besucht werden.

Der Kurs umfaßt ein abwechslungsreiches Workout:
  • Warm up
  • Stretching
  • Muskelkräftigung
  • Technik
  • Choreographien und natürlich Spaß,Spaß,Spaß....!!!!!
Für jeden etwas dabei!!! Einfach ausprobieren!!!

Was muss ich mitbringen?
  • Jazzschuhe oder Sneakers
  • Tanzkleidung, für die Probestunde sind natürlich eine T-Shirt und Leggins ausreichend

Floor Barre Training für Anfänger

Floor Barre (Bodentraining) ist die ideale Ergänzung zum Ballettunterricht. Diese Methode beinhaltet das ganzheitliche Training aller Muskelgruppen des Körpers. Übende entwickeln eine bessere Körperkontrolle sowie ein stärkeres Dehnungsvermögen. Verbessert werden die Auswärtsdrehung und die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Auch die Rücken-Bauch- und Rumpfmuskulatur werden gestärkt. Die Übungen werden liegend ausgeführt. Dadurch werden Knie- und Fußgelenke entlastet und geschont, was dieses Training ideal für den Einstieg macht.

Tänzerisches Körpertraining (Bodentraining) / Floor Barre Training

Tänzerisches Körpertraining (Bodentraining) nach der Boris Kniaseff Methode - für Kinder ab ca. acht Jahren und Erwachsene
Diese Methode beinhaltet das ganzheitliche Training aller Muskelgruppen des Körpers. Übende entwickeln eine bessere Körperkontrolle sowie ein stärkeres Dehnungsvermögen. Verbessert werden die Auswärtsdrehung und die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Auch die Rücken-Bauch- und Rumpfmuskulatur werden gestärkt. Dieses Bodentraining ist bestens für die Korrektur von Haltungsschwächen geeignet. Die Übungen werden liegend ausgeführt. Dadurch werden Knie- und Fußgelenke entlastet und geschont, was dieses Training ideal für den Einstieg macht. Schon nach kurzer Zeit intensiver Bodenarbeit sind deutliche Fortschritte in der Haltung, in der Akkuratesse der Ausführung und auch in der Freiheit der Bewegung zu erkennen.
Aus tanzmedizinischer Sicht werden einige Übungen auch von Boris Kniaseff empfohlen.
(Dr.Josef Huwyler „Tanzmedizin“ Anatomische Grundlagen und gesunde Bewegung, Verlag Hans Huber 2005 Bern).

* Dance & Fit *

Kann man beim Tanzen fit werden? Kann Tanzen auch einen Fitnessstudiobesuch ersetzten?  Selbstverständlich.

Dafür ist das Dance-Workout Dance&Fit  genau das richtige: Popmusik macht die Stimmung und das intensive Tanztraining sorgt dafür, dass Ihr topfit bleibt! Dieser Kurs richtet sich an alle, die Spaß an Bewegung haben, ohne sich auf eine Tanzart festlegen zu wollen.
Am Ende einer jeden Stunde, macht euch das intensive Muskeltraining/Stretching fit für das Wochenende oder aber auch als super Ausklang oder Beginn einer anstrengenden Woche!

Mit dem Kurs werden Sie auch fit für das Musicaldance.
Im Musicaldance werden verschiedene Stile gemischt. Jazzdance, Hip-Hop, Showtanz und Teile aus dem Lateinamerikanischen Tanz und Ballett, formen diesen populären Tanzstil, der die Grundlage vieler Musicalproduktionen bildet. Ob Highschoolmusical, Cats, A Chorus Line oder Grease - Das Musical ist eine der erfolgreichsten und begeisterndsten Theatergattungen. In diesem Kurs wird eine Grundlage vermittelt, durch die man diesen vielfältigen Tanzstil kennenlernt, sowie die Technik erlernen, verbessern und ausbauen kann. Warm-up, Basics, kleinere Kombinationen mit Dreh-/ und Sprungelementen, sowie Ausdruck und Spaß an der Bewegung werden hier intensive gefördert. Außerdem werden Choreographien auf bekannte Songs populärer Musicals einstudiert. Mach mit!

Ballett für Mamis mit Babys

Das exklusive Angebot in Frankfurt am Main: 

Dieser Kurs richtet sich an alle Mamis, die sich gemeinsam mit ihrem Baby (ab 4 Monaten) etwas Gutes für Körper, Geist und Seele  tun wollen.

Für Sie:
Dieser Kurs richtet sich an Frauen, die nach dem Besuch eines Rückbildungskurses weiterhin sportlich aktiv sein wollen.
Mit dem besonderen Schwerpunkt auf Übungen aus dem klassischen Ballett, werden in diesem Kurs Wahrnehmungs- und vor allem Kräftigungsübungen ausgeführt. 

Abgeleitet vom klassischem "Floor Barre" (Parter Class), ist dieses Training für Jedermann geeignet.

Die Haltung wird verbessert, die  Rückenmuskulatur gestärkt und das Bindegewebe gestrafft.
Das Training wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus, denn es werden  sowohl die Muskulatur als auch die Ausdauer trainiert.
Bei den Dehnungsübungen fließen Elemente aus Yoga und Pilates ein.  Zudem haben die Übungen des Kurses eine positive Wirkung auf die Bewegungskoordination und Balance.


Ballett  für Mütter ist ein so genannter „Rückbildungsfolgekurs“ für den Körper und die Seele!
In diesem Kurs finden Sie als junge Mutter alles was Sie suchen: Aufbau einer kräftigen Rücken- und Bauchmuskulatur für eine gesunde Körperhaltung und viel Kraft zum Tragen Ihres Kindes. Je nach Möglichkeit wird versucht bei den Kräftigungsübungen das eigene Kind als „kleines Gewicht“ einzusetzen, um ein gemeinsames Erlebnis für Mutter und Kind zu schaffen.

Für das Baby:
Ballett für Mami mit Baby, ist sanft und einfühlsam – eine wunderbare Möglichkeit,  die Bindung zu ihrem Baby zu genießen und zu intensivieren.
Es wird mit speziellen Baby-Übungen die Beweglichkeit sowie das rhythmische und musikalische Empfinden Ihres Kindes gefördert.

Durch erste Berührungen mit der klassischen Musik, entwickeln sich das Gehör, der Tastsinn, sowie die Körperefahrung des Babys. Eine musikalische Entdeckungsreise im ersten Lebensjahr .

Hat das Kind keine Lust auf das Training? Dann darf er/sie natürlich schlafen, gestillt werden oder spielen- alles unter Aufsicht einer freundlichen und professionellen Kinderbetreuung.
Genießen Sie  diese intensive Zeit mit Ihrem Baby und freuen Sie sich auch auf den Austausch mit anderen Mamis.


Was muss ich mitbringen?


Für Sie:
  • Ballettschläppchen oder Socken
  • Ballett- oder Tanzkleidung
  • Handtuch
  • AUSREICHEND Getränke mitbringen – am besten Wasser ohne Kohlensäure.
  • Gute Laune :-)
Für das Baby:
  • Das Baby :-)
  • Große Handtuch oder Krabbeldecke
  • Babybjörn oder Tragetuch
  • Extra Windeln und Kleider nicht vergessen! :-)

Modern Dance / Contemporary dance / Zeitgenössischer Tanz

Abstrakte Bewegungen, Bodenarbeit, dynamische Choreographien - das alles gehört zu Modern Dance. Auf der Grundlage von klassischen Tanztechniken wie z.B. Graham, Limón, Cunningham gibt es viel Freiraum für eigene Improvisation, Interpretation, und Körperarbeit.
Für Anfänger genauso wie für Fortgeschrittene!

Der Unterricht basiert hauptsächlich auf der Graham  und Limon Technik unter Berücksichtigung eigener choreographischer Elemente. Beginnend auf dem Boden erfolgt ein Warm-up, welches zunächst den Körper lockert und entspannt, Akzente auf Atmung und Körperwahrnehmung setzt und schließlich durch ein Work-out und Stretching Programm den Körper auf das Training vorbereitet.
Nach dem Warm-up geht es um Bewegung im Raum. Wir werden an Verschiedenen Übungen arbeiten, die nicht nur auf Technische Aspekte abzielen, sondern durch die Verbindung mit Choreographischen Elementen auch den Fokus auf die Freude am Tanzen legen.

Der zeitgenössische Tanz versteht sich nicht auf der Basis nur einer Technik oder ästhetischen Form, sondern aus der Vielfalt heraus. Er sucht Grenzüberschreitungen zwischen den Künsten und bricht immer wieder mit vorhandenen Formen. Zeitgenössischer Tanz in diesem Sinne hat eine offene Struktur, die sich bewusst von festgelegten, linearen Entwürfen der Klassik und Moderne absetzt  Zeitgenössischer Tanz

Was muss ich mitbringen?
  • Barfuss oder Socken
  • Tanzkleidung, für die Probestunde sind natürlich eine T-Shirt und Leggins ausreichend

Zeitgenössischer Tanz / Improvisation / Komposition -  Frankfurt, Workshopreihe mit Nina Vallon Mai - Juli 2014

Die Stunde beginnt mit einem Warm-up. Ausrichtung ist die Entwicklung der Wahrnehmung für den Körper, wie für den Raum. Es folgt eine zeitgenössische Bewegungssequenz. Die Tänzer werden aufgefordert, ihre Kreativität zu nutzen, um eine Bewegungsphrase mittels unterschiedlicher Aufgaben zu transformieren und ihre eigene Koordination in der Annäherung an das gegebene Bewegungsmaterial zu finden und es interessant und angenehm für sie selbst zu gestalten. Unterschiedliche Musik wird zum selben Bewegungsmaterial genutzt, um zu beobachten, wie sie unsere Bewegungen beeinflusst. Wir werden mit der Idee von Präsenz auf der Bühne und vor der Kamera arbeiten.

Charaktertanz und Folklore-Charaktertanz

Charaktertanz ist eine spezielle Unterart des klassischen Tanzes, die auf Volkstänzen verschiedenster Nationalitäten beruht. Diese wurden stilisiert und in die klassischen Handlungsballette eingefügt. Der Ausdruck „Charakter“ hängt mit dem Fach der Darsteller beziehungsweise ihrer Bewegungsart zusammen und ist noch im 19. Jahrhundert als gröberer Gegensatz zum Verhalten der „feinen“ adligen Figuren gemeint.

Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, als es noch eine klare Unterscheidung zwischen der volkstümlichen Pantomime und dem höfischen Ballett gab, spricht man in diesem Zusammenhang von Grotesktanz. Beispiele:
  • arabischer Tanz, chinesischer Tanz und russischer Trepak in Der Nussknacker
  • ungarischer Czardas, neapolitanischer Tanz, spanischer Tanz und polnische Mazurka in Schwanensee
  • Mazurka, Czardas, Bolero und Gigue in Coppélia
  • Seguidilla und Tänze der Toreros in Don Quichotte
Beim Charaktertanz werden meist nicht die üblichen Ballettschuhe (Spitzenschuhe bzw. Schläppchen) getragen, sondern Schuhe (bzw. Schnürschuhe für Männer) mit Absatz.
http://de.wikipedia.org/wiki/Charaktertanz

Seite „Charaktertanz“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. URL:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Charaktertanz&oldid=68480784

Als selbständiger Fach war Folklore-Charaktertanze in 20-e Jahre 19 Jahrhundert in Programm des Russisches  Ballettakademien (Waganova Akademie) eingeführt. Es wird 3 Armpositionen und 5 Beinpositionen des klassischen Balletts benutzt, sowie parallele und eingedrehte Beinpositionen und verschiedene Armpositionen, die für bestimmte Nationaltanz typisch sind. Im Lernprozess werden Exercise an der Stange (genauso wie im Ballett), tänzerische Etüde und Tänze in verschiedenen Nationalitäten in der Mitte des Ballettsaals ausgeübt. Für Bezeichnung der Bewegung übernahm Folklore-Charaktertanz französische Terminologie (wie in Klassischem Ballett)  z.B. Plie, Battement Tendu, Battement Tendu Jette, Fondu usw. sowie die Bezeichnungen aus der Folklore (z.B. auf Russisch)  "Shtopor" direkte Übersetzung - der Korkenzieher, "Kachalochka" - der Schaukel, "Kovyryalochka", "Golubets", "Verevochka" usw.

Lernziele des Folklore-Charaktertanzunterrichtes sind:
  • Training der allen Körpermuskeln, Gelenke und Bändern,
  • Koordinations- , Ausdrucks- , Technik- und Tanzgefühlsentwicklung,
  • Entwicklung der Tanzgedächtnis,
  • Erarbeitung der Fähigkeiten jeder Choreografie und Tanzformation schnell zu lernen und zu verstehen.
  • Wichtig! Untypische für Klassisches Ballett Positionen, Posen und Bewegungen zu erlernen.
  • Entwicklung des Rhythmusgefühls
  • Die Aneignung der strengen akademischen Manier der Ausführung
  • Die Bekanntschaft mit verschiedenen nationalen Charakteren
Die Übungen an der Stange schließen die Ein- und Aus-Drehengen des Fußes und des Schenkels, die Schläge vom Fuß, dem Schuhabsatz, den Halbespitzen (Ballen), der Bewegung auf halbgebeugten Beinen, der Bewegung vom freien Fuß, den schnellen Kniebeugen, die Sprünge, die Absprünge ein. Die große Aufmerksamkeit wird der Beugung des Körpers (Port de Bras) und anderen Übungen, die die Mannigfaltigkeit des Folklore-Charaktertanz widerspiegeln zugeteilt.

Folklore-Charaktertanz Schrittvokabular (Beispiel):
  • Reverance- typische für Charaktertanz.
  • Exercise an der Stange: Plie- russische Charakter, Battement Tendu – Tarantella,
  • Battement Tendu Jette - usbekische Charakter,
  • Rond de jambe parre terre - spanische Charakter,
  • Flic-Flac – russisch,
  • Battement Fondu – orientalisch,
  • "Werewochka" – ungarisch,
  • Stoße – spanisch,
  • Grand Battemen Tendu Jette und Developpe  – polnisch.
  • Etüde: Finnische Polka, russische lyrische Etüde.
  • Tänze: Russischer-, Mexikanischer-, Usbekischer-, Ukrainischer Tanz, Tarantella
Es werden weitere Nationalität und Charakteren erlernen:
  • Akademische Charaktere - Russisch, Spanisch, Ungarisch, Polnisch, Orientalisch, Italienisch, Zigeunertanz.
  • Folklore und Internationale Tänze -  Russland, Spanien, Ungarn, Polen, Italien, Zigeunertanz,  Ukraine, Weißrussland, Bulgarien usw. Tänze der Asien, Osten und Fernosten, Süd und Nord Amerika, Kaukasus, Balkan, Europa und Afrika.

Tanzende Kerle - Kraft und Eleganz

Kerle (sogar die wilden Kerle :-)) jeden Alters haben große Freude am Tanzen. Man kann sie nur nicht immer einzeln in Klassen mit rosa bekleideten Mädchen stecken, sondern der Unterricht soll den speziellen Bedürfnissen und Anforderungen von Jungs angepasst sein. Wir laden jetzt Tanzbegeisterte und rhythmisch begabte Jungen ein.

Ihre Vorteile:
  • Muskeln werden aufgebaut
  • Koordination, Ausdauer und Konzentration werden gestärkt
  • Die Jungen erlernen die unterschiedlichen Stilrichtungen des Tanzes (Ballett, Charaktertanz, Modern, Jazz und Pantomime) und Choreographien.
Was muss ich mitbringen?
  • Ballettschläppchen oder Socken
  • enges T-Shirt (weiß)
  • Leggins (schwarz) oder Hosen

Choreographie für Eiskunstlauf und für andere Sportarten  z.B. Gymnastik oder ...  Warum Balettunterricht zusätzlich zum Training auf dem Eis?

Anbei ein passendes Zitat von dem Eislauf und Rollschuclub Eisenstadt:

„Da im Eiskunstlauf neben Sprüngen und Pirouetten die künstlerische Darbietung wichtig ist, können alle Kinder neben unseren Eislaufkursen auch unser Balletttraining besuchen. Auch Kinder, die keinen Eislaufkurs besuchen, sind bei uns herzlich willkommen. Ballett bildet nicht nur beim Eiskunstlauf eine wichtige Voraussetzung sondern ist für viele technisch-kompositorische Sportarten von großer Bedeutung.
So können auch Kinder anderer Sportarten, wie Turnen, Rhythmische Gymnastik, Wasserspringen, aber auch von Kampfsportarten oder ähnliches gerne unseren Unterricht besuchen, um ihre Beweglichkeit, Körperhaltung, Ausdruck, Choreographien usw. zu verbessern.“ 

http://www.eislaufen-eisenstadt.at/eislaufen/ballett/index.html

Wie hoch ist der Anteil des Ballett-Trainings beim Eiskunstlauf?

Vorausbildung / Ballettvorausbildung

Wir bilden die Kinder und Jugendliche berufsvorbereitend zum Berufstänzer/in für die Bereiche klassisches Ballett, modern-zeitgenössischer Tanz, Musical-Tanz aus. Im DAS STUDIO beginnt etwa ab dem 10. Lebensjahr die eigentliche Ballettausbildung. Die Schüler besuchen weiterhin die Klasse, die ihrem Alter entspricht. Um sie optimal zu fördern, trainieren sie aber entsprechend ihrem Leistungsstand zusätzlich noch in anderen Klassen.

Ziele:

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an
Das Ziel einer Vorausbildung am DAS STUDIO ist die Ausbildung von hervorragend klassisch und modern geschulten Nachwuchstänzerinnen/-tänzern, Berufstänzer/in die zukünftig dem Anforderungsprofil, nationaler und internationaler Theater entsprechen kann.

Vielfältigkeit in der Ausbildung:

Grundlage der Ausbildung ist der Klassische Tanz. Der Klassische Tanz bildet das Fundament für alle weiteren Tanzstile, durch ihn können Körperbeherrschung und Kondition in kontinuierlicher Arbeit entwickelt werden.Zusätzlich werden mit den Stilelementen des modernen Tanzes Techniken vermittelt, die am Theater von umfassend ausgebildeten Tänzerinnen und Tänzern erwartet werden. (ab 12 Jahre)

Der Repertoire-Unterricht bietet eine Vielfalt von Tänzen aus den unterschiedlichen Stilbereichen. Darunter auch die Charktertänze und Folklore aus verschiedenen Ländern, die in ihrer tänzerischen Form und rhythmischen Gestaltung die Freude an Tanz und Musik deutlich macht.

Für den nötigen Ausgleich sorgen auch die Fächer Tänzerisches Körpertraining (Bodentraining) / Floor Barre Training, Stretching die dem Körper und der Seele einen anderen Fokus auf den Körper geben, um ihn für das spätere Tänzerleben gesund und fit zu halten.
Erlernt wird hier, auch im Anatomie- und Ernährungslehreunterricht, der gesunde Umgang  mit dem Körper. Darüber hinaus werden durch theoretische Auseinandersetzung mit tanzspezifischen Themen intensive Kenntnisse der Ballett- und Tanzgeschichten vermittelt.

Für die Vielfältigkeit in der Ausbildung sorgen Unterrichtsfächer wie Jazzdance, Folklore uns Schauspiel  die wöchentlich oder in Workshopform zum Regelunterricht hinzukommen.  Auch die vielen Einstudierungen von Balletten und modernen Tanzstücken, die unter dem Namen des Tanzensembles regelmäßig einem großen Publikum präsentiert werden, gehören zum Ausbildungsumfang dazu.

In Zusammenarbeit mit den Pädagogen und der/dem SchülerIn  wird ein individueller Stundenplan erstellt, welcher ermöglicht, ein gezieltes und intensives Training auf die/den SchülerIn abzustimmen. Vorausbildungsschüler sollten nach Möglichkeit täglich trainieren können. Kosten der Vorausbildung werden individuell durchgerechnet.

Diese Ausbildung ist auch für Hobbytänzer eine gute Grundlage. Die bewegungsmotivierten Schülerinnen und Schüler, die noch keinen festen Berufswunsch haben, können mit dieser Ausbildung ihre körperliche und geistige Entwicklung positiv beeinflussen.